Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Frankfurter Grie Soß mit Pellkartoffeln

Aus: Nelson Müller „Heimatliebe – Meine deutsche Küche“

In die Grie Soß, wie Einheimische ihre Grüne Soße nennen, kommen seit vielen Generationen genau sieben Kräuter – nicht mehr und nicht weniger, da ist der Frankfurter weit mehr als andere Hessen kompromisslos. Schnittlauch, Borretsch, Pimpernelle, Kerbel, Sauerampfer, Petersilie und Kresse. 2007 wurde der kalten Kräutersauce im Frankfurter Stadtteil Oberrad, wo die Kräuter traditionell angebaut und im richtigen Mischverhältnis zusammengestellt werden, sogar ein Denkmal aus sieben kleinen grünen Gewächshäusern gesetzt.

FÜR 4 PERSONEN

Zubereitungszeit
50 Minuten
+ 1 Stunde Kühlen

 

Für die Sauce
2 Eier (Größe M)
1 EL scharfer Senf
2 EL Estragonessig
4 EL Traubenkernöl
200 g Schmand
100 g Joghurt (3,5 % Fett)
Zucker
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 Schalotten (nach Belieben)
300 g frische Kräutermischung
für Frankfurter Sauce
(Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch)

Außerdem
1 kg festkochende neue Kartoffeln
4 Eier, wachsweich gekocht

1. Schritt
Für die Sauce die Eier in kochendem Wasser je nach Größe 7–8 Minuten hart kochen. Herausnehmen, sofort unter fließendem kaltem Wasser abschrecken und schälen. Die Eier halbieren, die Eigelbe auslösen und durch ein feines Sieb streichen. Die Eiweiße sehr fein hacken und beiseitestellen.

2. Schritt
Die Eigelbe mit Senf und Essig glatt rühren. Das Öl unter Rühren langsam dazugeben, bis eine cremige Masse entsteht. Schmand und Joghurt unterrühren. Die Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

3. Schritt
Falls verwendet die Schalotten schälen, in sehr feine Würfel schneiden und mit dem gehackten Eiweiß unter die Sauce rühren. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen, sehr fein hacken und unter die Sauce mischen. Nochmals mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kalt stellen.

4. Schritt
In der Zwischenzeit die Kartoffeln abbürsten und mit Schale in reichlich gesalzenem Wasser etwa 20 Minuten garen. Abgießen und kurz ausdampfen lassen. Die Kartoffeln nach Belieben mit oder ohne Schale anrichten und mit der Grünen Sauce servieren. Gut passen dazu wachsweich gekochte Eier, gekochtes Rindfleisch oder Fisch.

Mein Tipp
Die Kräuter für Grüne Sauce gibt es in gut sortierten Supermärkten fast das ganze Jahr hindurch abgepackt zu kaufen. Am besten jedoch schmecken die Kräuter im Frühjahr, frisch aus dem Garten oder vom Markt. Und es lohnt sich, sie mit der Hand zu hacken, denn dann werden sie nicht zerquetscht und ihr volles Aroma bleibt erhalten.

Copyright 2021 Nelson Müller